Foto: sodafish - iStock

Neues von der Bahnsteigbrücke Varel

Die Bahnsteigbrücke im Bahnhof Varel ist für die Montage von Oberleitungen zu niedrig. Die denkmalgeschützte Fußgängerüberführung muss nun entsprechend angepasst werden. Der ursprüngliche Plan, das gesamte Bauwerk anzuheben, ist aus technischen Gründen nicht umsetzbar. Die Bahn und die Stadt Varel, als Untere Denkmalschutzbehörde, verständigten sich deshalb im letzten Jahr auf einen Kompromiss. Die Planungen dafür nehmen inzwischen konkrete Gestalt an:

Die mittlere Übergangsebene des Bauwerkes wird abgebrochen. Die Treppenaufgänge bleiben erhalten. Unmittelbar nördlich des Bauwerkes sehen die Planungen eine neue, moderne und überdachte Stahlbrücke vor. Beide Bauwerke, die verbleibenden Treppenhäuser und die neue Brücke, werden durch Übergänge miteinander verbunden. Das ermöglicht den Wechsel von einem Bahnsteig zum anderen über die bestehenden Treppenaufgänge und die neue Brücke. An beiden Seiten der Brücke sind zusätzlich Aufzüge vorgesehen. Dadurch gelangen Reisende mit eingeschränkter Mobilität barrierefrei zu den Bahnsteigen.

 

 

Im Rahmen der Baumaßnahmen saniert die Bahn die vorhandenen Treppenaufgänge. Anstelle der jetzigen Fenster aus Glasbaustein sind Sprossenfenster in Anlehnung an den ursprünglichen Zustand geplant. Innen und außen erhalten die Treppenaufgänge einen neuen Anstrich. Durch den Rückbau des alten Fußgängerübergangs entfällt dessen stabilisierende Wirkung für die Treppenhäuser. Stahlbetonwände und -riegel im Inneren der Treppenaufgänge gewährleisten dabei die Standsicherheit. Diese Wände befinden sich unterhalb des Treppenlaufs und sind so nicht sichtbar.

 

 

Das Gesamtbauwerk ist eine funktionale Einheit: Alt und neu stehen sich mit deutlich sichtbarem Kontrast gegenüber.

Die Arbeiten sollen Anfang 2021 beginnen. Vorher errichtet die Bahn auf Höhe der Buswendeschleife eine provisorische Fußgängerbrücke. Während der Umbauarbeiten ist die vorhandene Brücke für Reisende nicht nutzbar. Ende 2021 sollen die Baumaßnahmen beendet sein.

Parallel zu den Arbeiten an der Brücke wird auch die Überdachung auf dem Mittelbahnsteig saniert. In diesem Zusammenhang erneuert die Bahn die Bahnsteigkante am Gleis 2, den Bahnsteigbelag und die Beleuchtung auf dem Mittelbahnsteig. Auch diese Arbeiten sollen bis Ende 2021 abgeschlossen sein.

Zurück

Grafik EU-Förderhinweis