Weiterer Einsatz von Groẞmaschinen zwischen Oldenburg und Ofenerdiek

An den Ostertagen haben die geplanten Arbeiten nur in reduzierter Form stattgefunden. Ein Teil der noch ausstehenden Arbeiten wird in den kommenden Tagen nachgeholt.

Das bedeutet im Detail und ergänzend zu unserer letzten Information vom 8. April 2020:

Die Großmaschinen werden zusätzlich im genannten Bereich Oldenburg – Ofenerdiek von Samstag, 25. April, 22 Uhr,
bis Sonntagmorgen, 26. April, 6 Uhr, eingesetzt.

Der Bahnübergang „Am Stadtrand“ bleibt zusätzlich auch an folgenden Tagen für alle Verkehrsteilnehmer gesperrt (Umleitungen sind ausgeschildert):

Samstag, 25. April, 4 Uhr, bis Montag, 27. April, 4 Uhr
Mittwoch, 29. April, 21 Uhr, bis Donnerstag, 30. April, 6 Uhr
Freitag, 1. Mai, 21 Uhr, bis Samstag, 2. Mai, 6 Uhr

Alle ausgebauten Stoffe werden weiterhin per Zug auf die hergerichtete Lagerfläche in Neusüdende transportiert und dort vorübergehend deponiert.

Zur Sicherheit der Arbeiter im Gleisbereich warnt eine moderne Signalanlage akustisch vor herannahenden Zügen. Dies ist eine vorgeschriebene Sicherheitsmaßnahme und die Warnsignale entsprechen den gesetzlichen Vorgaben - dennoch sind sie sehr laut. Leider kann diese Lärmbelästigung nicht vermieden werden, dafür bitten wir um Ihr Verständnis.

Anwohner können sich über die E-Mail-Adresse abs-ol-whv@deutschebahn.com oder das Kontaktformular auf der Webseite
mit dem Projektteam in Verbindung setzen.

Alternativ erreichen Sie uns wochentags von 8 bis 21 Uhr und am Wochenende von 9 bis 20 Uhr unter folgender
Servicenummer: 0441 3611 0171.

Zurück

Grafik EU-Förderhinweis