Neue Bauphase zwischen Ofenerdiek und Rastede

Für den Ausbau und die Modernisierung der Bahnstrecke zwischen Oldenburg und Wilhelmshaven werden ab Samstag, 5. September, bis voraussichtlich Mittwoch, 23. September 2020, die Gründungsarbeiten für die Lärmschutzwände und Oberleitungsmasten sowie die Errichtung der Entwässerungsanlagen zwischen Ofenerdiek und Rastede (bahnrechtes Gleis) durchgeführt. Parallel finden die Gründungsarbeiten für die Spundwände an der EÜ Graben statt. Alle Arbeiten werden abschnittsweise und durchgehend getätigt.

Besonders lärmintensive Tag- und Nachtarbeiten finden in folgenden Zeiträumen statt: (*BÜ = Bahnübergang *EÜ = Eisenbahnüberführung)

Sollten Sie von lärmintensiven Nachtarbeiten betroffen sein und zeitweise in ein Hotel oder anderweitig ausweichen wollen, setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit uns in Verbindung.

E-Mail-Adresse: abs-ol-whv@deutschebahn.com
Kontaktformular: www.oldenburg-wilhelmshaven.de/kontakt.html
Servicenummer (wochentags 8-14 Uhr): 0441-3611 01 71
(Wir bitten Sie, die schwierige Zugänglichkeit der letzten zwei Wochen zu entschuldigen. Die Probleme wurden behoben und Sie können uns wieder wie gewohnt erreichen.)

Folgende Bahnübergänge sind für alle Verkehrsteilnehmer gesperrt:
BÜ Karuschenweg: Fr, 4. Sep., 6 bis 22 Uhr, für eine Dauer von etwa 15 Minuten nicht passierbar
BÜ Am Strehl: Do, 3. Sep., 6 Uhr, bis Fr, 4. Sep., 22 Uhr; Mo, 21. Sep., 6 Uhr, bis Di, 22. Sep., 22 Uhr
BÜ Grafestraße: Do, 3. Sep., 6 Uhr, bis Fr, 4. Sep., 22 Uhr; Mi, 9. Sep,. 6 Uhr, bis Fr, 11. Sep., 22 Uhr; Mo, 21. Sep., 6 Uhr, bis Di, 22. Sep., 22 Uhr

Auch in dieser Bauphase wird ausschließlich mit festen Absperrungen gearbeitet. Leider sind punktuell ruhestörende Geräusche (auch Personen- und Maschinenwarnungen) sowie Staubentwicklung und Erschütterungen nicht zu vermeiden. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.

Über die nächste Bauphase in Ihrem Abschnitt Mitte November werden Sie rechtzeitig informiert.

Zurück

Grafik EU-Förderhinweis