Gründungsarbeiten für Oberleitungsamsten im Bereich Wilhelmshaven

Im Rahmen des Ausbaus der Bahnstrecke zwischen Oldenburg und Wilhelmshaven beginnen ab Montag, 21. Oktober 2019, im Raum Wilhelmshaven Gründungsarbeiten für Oberleitungsmasten. Es handelt sich hierbei um eine Wanderbaustelle, somit werden die Arbeiten abschnittsweise realisiert. Die Bauarbeiten beginnen auf dem Richtungsgleis Wilhelmshaven–Sande im Bereich des Bahnübergangs Werftstraße und schließen im Bereich des Bahnübergangs Hessenser Weg ab.

In der Nacht von Donnerstag, 24. Oktober, auf Freitag, 25. Oktober 2019, werden dann auf dem gegenüberliegenden Richtungsgleis Sande–Wilhelmshaven im Bereich der Ulmer Schokoladenfabrik bis zur Scheidestraße letzte Gründungen durchgeführt.

Alle Arbeiten finden jeweils in der Zeit von circa 23 bis 5 Uhr statt und werden voraussichtlich am Samstag, 26. Oktober 2019, abgeschlossen. Es wird zu keinen Einschränkungen im Personennahverkehr (Bus / Bahn) kommen.

Bei diesen Arbeiten werden Stahlrohre in einem Abstand von je 65 Metern mit einem Schienenfahrzeug in den Boden eingebracht. Jedes dieser Rohre hat eine Gesamtlänge von bis zu 8 Metern und einen Durchmesser von circa 80 Zentimetern. Parallel hierzu werden auch die Betonfundamente für die Masten hergestellt.

Für die Bauarbeiten werden moderne, lärmgedämpfte Geräte und Maschinen eingesetzt. Dennoch sind Erschütterungen sowie ruhestörende Geräusche in diesem Zeitraum leider unvermeidlich. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.

Wenn Sie aktuelle Informationen zu den Bauarbeiten erhalten möchten, können Sie auf dem BauInfoPortal der Deutschen Bahn unter folgendem Link eine kostenlose Infomail abonnieren: https://bauprojekte.deutschebahn.com/p/oldenburg-wilhelmshaven

Zurück

Grafik EU-Förderhinweis