Fortsetzung der Bauarbeiten zwischen Oldenburg und Ofenerdiek

Im Rahmen des Ausbaus der Strecke zwischen Oldenburg und Rastede werden von Donnerstag, 27. Februar, bis Samstag, 7. März 2020, ab der Ofenerdieker Straße, in Oldenburg, bis zur Höhe der Autobahnbrücke 29, in Neusüdende, auf dem rechten, Richtung Rastede führenden Gleis folgende Arbeiten durchgeführt:

  • Entlang der Trasse werden auf dem Bahngelände abschnittsweise Kabel verlegt.
  • Für den Einsatz der Großmaschinen werden provisorische Entwässerungsgräben angelegt.
  • Die verschiedenen Baustelleneinrichtungsflächen werden weiter hergerichtet
    sowie letzte Rodungsarbeiten bis Samstag, 29. Februar 2020, getätigt.

Diese Arbeiten werden abschnittsweise realisiert und finden durchgehend statt.

Zusätzlich werden am Donnerstag, 27. Februar 2020, am Gleisabzweig zur Baustelleneinrichtungsfläche in Neusüdende die Gleise gestopft. Diese Arbeiten finden tagsüber von 9 bis 19 Uhr statt.

Insbesondere während der Stopfarbeiten kann es zu einer erhöhten Lärmentwicklung kommen.

Wir sind bemüht, die von den Bauarbeiten ausgehenden Störungen so gering wie möglich zu halten und danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Sollten Sie ein Anliegen haben, können Sie sich jederzeit mit uns über die E-Mail-Adresse abs-ol-whv@deutschebahn.com oder das Kontaktformular auf der Webseite in Verbindung setzen.

Auf dem BauInfoPortal der Deutschen Bahn besteht zudem die Möglichkeit, eine kostenlose Infomail zu abonnieren, die Sie automatisch über alle Fortschritte und aktuelle Bauarbeiten im Projekt benachrichtigt: https://bauprojekte.deutschebahn.com/newsletter/subscribe/7301

Weitere Informationen zum Gesamtprojekt finden Sie auf dieser Webseite.

Zurück

Grafik EU-Förderhinweis