Drohnenflug zwischen Oldenburg und Rastede

Im Rahmen des geplanten Ausbaus der Strecke zwischen Oldenburg und Rastede wird zur Bestandsaufnahme des Schienenweges eine Drohne eingesetzt.

Die Befliegung wird wetterbedingt zwischen Montag, 21. Oktober, und Sonntag, 27. Oktober 2019, ab dem Hauptbahnhof bis unmittelbar vor der Unterquerung der Autobahn (A) 29 durchgeführt.

Die durch die Drohne aufgenommenen Einzelbilder werden zu einem sogenannten Orthofoto* berechnet, bei dem automatisch alle Personen verpixelt beziehungsweise ausgeblendet werden. Somit sind im Ergebnis keine Personen identifizierbar.

Die Daten werden nur intern verwendet, um den Ist-Zustand der Strecke zu dokumentieren. Nach erfolgreicher Prozessierung werden diese Aufnahmen wieder gelöscht.

Mithilfe der Drohnenaufnahmen können die Bauarbeiten entlang der Strecke präziser vorbereitet und durchgeführt werden.

Auf dem BauInfoPortal der Deutschen Bahn besteht zudem die Möglichkeit, eine kostenlose Infomail zu abonnieren, die Sie über alle Fortschritte im Projekt automatisch informiert: https://bauprojekte.deutschebahn.com/newsletter/subscribe/7301

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

*Ein Orthofoto ist eine verzerrungsfreie und maßstabsgetreue Abbildung der Erdoberfläche, die durch photogrammetrische Verfahren aus Luft- oder Satellitenbildern abgeleitet wird.

Zurück

Grafik EU-Förderhinweis