Ankündigung der neuen Bauphase zwischen Rastede und Ofenerdiek

Für den Ausbau und die Modernisierung der Strecke zwischen Rastede und Ofenerdiek beginnen ab Dienstag, 4. August, bis voraussichtlich Samstag, 5. September 2020, die Gründungsarbeiten für die Lärmschutzwände und Oberleitungsmasten sowie die Errichtung der Entwässerungsanlagen. Parallel starten die Arbeiten an der Eisenbahnüberführung Graben. Alle Arbeiten werden abschnittsweise und durchgehend ausgeführt.

In dieser Bauphase wird mit festen Absperrungen gearbeitet. Somit kommt das Automatische Warnsystem (ATWS) nicht zum Einsatz. Dennoch lassen sich im Verlauf der Arbeiten punktuell ruhestörende Geräusche (auch Personen- und Maschinenwarnungen) sowie Staubentwicklung und Erschütterungen nicht vermeiden. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.

BÜ-Sperrungen für alle Verkehrsteilnehmer:

BÜ Karuschenweg: 4. bis einschließlich 12. August, 4. September
BÜ Grafestraße: 1. bis einschließlich 3. August, 3./4. und 21./22. September
BÜ Am Strehl: 3./4. und 21./22. September
BÜ Neusüdenderstr.: 3./4. September

Sollten Sie von den Nachtarbeiten betroffen sein und zeitweise in ein Hotel ausweichen wollen, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen. Das Servicetelefon ist wochentags von 8 bis 14 Uhr besetzt. Alternativ schreiben Sie uns eine E-Mail oder nutzen Sie das Kontaktformular auf der Webseite.

E-Mail-Adresse: abs-ol-whv@deutschebahn.com
Kontaktformular: www.oldenburg-wilhelmshaven.de/kontakt.html
Servicenummer: 0441 3611 01 71

Zurück

Grafik EU-Förderhinweis