Ankündigung der neuen Bauphase zwischen Ofenerdiek und Rastede

Für den Ausbau und die Modernisierung der Bahnstrecke in Oldenburg beginnt ab Dienstag, 17. November 2020, bis Donnerstag, 25. Januar 2021, die neue Bauphase zwischen der Autobahnbrücke (A) 29 und dem Bahnübergang (BÜ) Am Stadtrand. Grundsätzlich wird auf dem gesamten Streckenabschnitt durchgängig tags und nachts gebaut.

Während der Weihnachtsfeiertage und Neujahr, 23. Dezember 2020 bis 3. Januar 2021, ruhen die Bauarbeiten.


Ab Mo/Di, 30.11./1.12, bis Do/Fr, 3./4.12.2020, finden jeweils zwischen 22 und 5 Uhr folgende Nachtarbeiten statt:
Betonierarbeiten an den Lärmschutz-Pfosten im Bereich des BÜ Am Stadtrand.

Eingesetzte Baumaschinen: Zweiwegebagger, Betonmischer


Sperrung des BÜ Neusüdende für Kfz-, Fuß- und Radverkehr:

10. bis 11. Dezember, 9 – 22 Uhr

Kurzfristige Ankündigungen zu lärmintensiven Nachtarbeiten finden Sie auf dem BauInfoPortal der Deutschen Bahn. Hier können Sie zudem eine kostenlose Infomail abonnieren, die Sie automatisch per E-Mail benachrichtigt.

Geplante Arbeiten:

  • Herstellung Entwässerungsgräben, Tiefenentwässerung, Randwege
  • Gründungsarbeiten von Lärmschutzwänden
  • Herstellung Kabeltrog parallel zum Gleis
  • Einbau Schallschutzwände, Errichtung Gabionenkörbe, Aufstellen Oberleitungsmaste
  • Betonier- und Stopfarbeiten
  • Erstellung Rahmenbauwerk EÜ Nordbäke
  • Ausbau Hilfsbrücke EÜ Graben

Eingesetzte Baumaschinen u.a.: Zweiwegebagger, Kettenbagger, Stopfmaschine, Arbeitslok für Bohr- und Betonierarbeiten, Telekran

Die Sicherung der Bahnmitarbeiter erfolgt ausschließlich über feste Absperrungen. Punktuell ruhestörende Geräusche (auch Personen- und Maschinenwarnungen) sowie Staubentwicklung und Erschütterungen sind unvermeidlich. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.

Sollten Sie von lärmintensiven Nachtarbeiten betroffen sein und in ein Hotel ausweichen wollen, setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit uns in Verbindung. Hotelbuchungen müssen angemeldet werden.

E-Mail-Adresse: abs-ol-whv@deutschebahn.com
Kontaktformular: www.oldenburg-wilhelmshaven.de/kontakt.html
Servicenummer (wochentags 8-14 Uhr): 0441-3611 01 71

Zurück

Grafik EU-Förderhinweis